Schlachtessen 2019 in Bleichenbach erneut ein großer Erfolg

Beim traditionellen Schlachtessen der Bleichenbacher Sängerinnen und Sänger im neuen Dorfzentrum kamen die Feinschmecker aus Nah und Fern mal wieder auf ihre Kosten. Der Männerchor und der “Chortissimo” hatten eingeladen und bereits früh am Abend füllte sich der große Saal buchstäblich bis auf den letzten Platz. Bei deftigem Essen, Bier vom Fass und einer großen Tombola ergaben sich viele gute Gespräche bei bester Stimmung an den Tischen und an der Theke.

Die Sänger um den ersten Vorsitzenden und Metzgermeister Christian Luther konnten die leckere Schlachtplatte servieren mit diversen Fleisch- und Wurstsorten, Sauerkraut, Meerrettich, Brot und "Schwarz` Broi". Zum Nachtisch reichte man Apfelbrei und – an manchen Tischen mehrfach - den obligatorischen Verdauungsschnaps.
 
Im Foyer des Dorfzentrums fand der Straßenverkauf statt für alle, die es sich zuhause schmecken lassen wollten. Hier war auch ein Stand mit Hausmacher Wurst aus eigener Herstellung aufgebaut, die ebenfalls großen Absatz fand. Dadurch, dass an zwei Kassen Essens- und Getränkemarken verkauft wurden, konnten die Wartezeiten verkürzt werden.
 
In seiner 23. Auflage präsentierte sich die große Veranstaltung der beiden Bleichenbacher Chöre beliebter denn je. Teilweise hatten die Besucher weite Anreisen auf sich genommen. Gesichtet wurden neue und bekannte Gesichter aus Reichelsheim, Gedern, Hitzkirchen und Merkenfritz. Etliche Gäste kamen aus Selters, Bergheim, Usenborn, Glauberg, Stockheim und Rohrbach. Mit dabei waren auch viele befreundete Sänger: aus Gelnhaar und Bindsachsen kamen Gerhard Fiedler und Axel Kalbfleisch, aus Usenborn Reiner Dietz und Jürgen Faust. Auch manche Bleichenbacher Vereine waren in Mannschaftsstärke vertreten. Ulli Schäfer und seine Mitstreiter vom Roten Kreuz sowie die Freiwilligen Feuerwehr um Markus Wünsch und Egbert Schäfer hatten eine große Tischreihe besetzt. Zu den alljährlichen Stammgästen zählen Bleichenbachs Pfarrer Thomas Tschöpel, Schreinermeister Rolf Appel, Geschäftsmann Reiner Debus und der TSG-Ehrenvorsitzende Dieter Kosch mit Familie.
 
Mit Spannung wurde die Verlosung der großen Tombola erwartet. Moderator Volker Apel bedankte sich zunächst im Namen aller aktiven Sängerinnen und Sänger bei den tragenden Säulen des Bleichenbacher Schlachtfestes: Vorsitzender und Metzgermeister Christian Luther, der für die kulinarischen Genüsse verantwortlich zeichnet, Organisator Reiner Scherer und Küchenmeister Markus Luther wurden mit großem Applaus bedacht. Als “Glücksgott” fungierte in diesem Jahr Ernst Naumann, der am Tag zuvor seinen 85. Geburtstag feiern durfte und für 70 Jahre aktive Sängertätigkeit geehrt wurde. Zwanzig Preise wurden insgesamt verlost. Der Hauptpreis – ein großer Freßkorb mit Fleisch- und Wurstwaren - ging in diesem Jahr nach Gettenbach. Die Familie Fetzberger, vor 10 Jahren schon einmal Hauptgewinner, konnte sich erneut feiern lassen.

Das Schlachtfest ist aus dem Bleichenbacher Dorfleben nicht mehr wegzudenken und als gesellschaftliches Ereignis der Region längst fest etabliert. Und so freuen sich die Sängerinnen und Sänger der TSG bereits auf die Neuauflage der Veranstaltung im nächsten Jahr.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0